Was ist der Bliesgau?

Der Bliesgau ist eine Region im Saarland am Fluss Blies, einem rechten Zufluss der Saar. Der Bliesgau ist eine Landschaft mit sanften Hügeln, weiten Streuobstwiesen und ist geprägt vom Muschelkalkboden. Landläufig wird er auch als „Toskana des Saarlandes“ bezeichnet.

Von der eher geologisch abzugrenzenden, traditionell Bliesgau genannten Landschaft zu unterscheiden ist das Biosphärenreservat Bliesgau, das weitere Naturräume wie Teile des Homburger Beckens, das Sankt Ingbert-Kirkeler Waldgebiet und die St. Ingberter Senke einschließt, aber auch Teile des Naturraums Bliesgau ausspart.

Der Bliesgau ist zugleich Heimat von über 100.000 Menschen, die sich auf die Städte und Gemeinden des Gebietes verteilen. Als regionale „Marke“ bietet der Bliesgau somit auch Potenzial – wenn man es denn nutzt.

(Quellen: Wikipedia, Biosphären Zweckverband, Webseite der Stadt Blieskastel, http://www.blieskastel-aktiv.de )